Donnerstag, 27. Januar 2022

Eine Femdom anschreiben: Was kommt an, was nicht?


Das Thema verfolgt mich, seit ich online über ein Profil erreichbar bin, also schon ziemlich lange: Männer senden mir Nachrichten. Das ist schön. Etwas weniger schön ist, dass sie sich dabei oft nicht allzu klug anstellen. Dabei ist es gar nicht soooo schwierig, eine Femdom anzusprechen. Es funktioniert allerdings online dann doch etwas anders als offline.


Wenn du auf einer Party bist, also ganz real und persönlich, dann ist ein einfaches und lässiges "Hey" schon in Ordnung. Online jedoch erreichst du damit kaum etwas. Vor wenigen Tagen bekam ich die Nachricht: "Hei

Hast du Lust auf eine Session morgen?" – Äh... what? Stell dir mal vor, du kommst auf einer Party auf eine Frau zu und sagst genau das. Die Lady muss dich doch für übergeschnappt halten. "Hi, wir kennen und nicht, haben und noch nie gesehen, aber... hey: willst du mir mal den Arsch versohlen und mich mit deinem Strapon durchnehmen?" So eine Art der Kontaktaufnahme ist online genauso seltsam wie offline.


Wie schreibt man eine Femdom erfolgreich online an?


Eine große, große Zahl von Männern glaubt, es genüge zu fragen "Guten Tag, wie gehts dir? Wie war deine Woche bisher?", um auf Gegenliebe zu stoßen. Diese Nachricht habe ich ebenfalls in den letzten Tagen bekommen. Sie ist langweilig und wird daher achselzuckend ignoriert. Dieser Funke an Interesse reicht bei Weitem nicht aus, um ein Feuer zu entzünden. Interesse ist gut. Aber so ist das nur eine Floskel.


Erster Tipp: Jede Frau hat einen Namen und möchte gerne mit diesem Namen adressiert werden. 


Echte Nachrichten-Beispiele der letzten Tage, die zeigen, das diese doch recht simple Regel erstaunlich wenig beherzigt wird: 
"
hey du:) bin ich zu jung für dich oder bist du offen, dich mal zu treffen und herauszufinden, ob die chemie zwischen uns passt?"



"Lady, mal wieder liebe, neugierige Grüße von mir, der O"

  

"Gutem Abend schöne Lady. Möchte gerne ein Sklave werden. Mal daten?"


"Moinn"


"Hi.... wie geht es dir?"


"sehr schöne bilder toll initiiert 
nicht so 0815 wie die meisten Profile 
gruss
christian"


"Wow also Dir Lady hätte ich heute Morgen gerne einen Kaffee ans Bett gebracht"


"Guten Tag Lady,
Kompliment zu deinem ausführlichen Profil und Foto,
hast denn schon deine passende Ergänzung gefunden, bist angekommen ?
Dein Profil und Foto haben mein Interesse geweckt, bin sehr an realem Kennenlernen interessiert!
Ich freue mich auf eine Nachricht von dir und biete Dir meine Hand als Ergänzung und einen Platz um gemeinsam anzukommen.
Interesse an ehrlicher, lustvoller sowie langfristiger Dauerfreundschaft gerne auch mehr?
Bitte melde dich!
Gruß und einen schönen Tag in Erwartung, A"


"Hi.... wie geht es dir?"


Schreib ihren Namen, ihren Namen, ihren Namen!


Nicht zu fassen, aber wahr: 90% aller Kavaliere scheitern schon daran, dass sie es nicht schaffen, meinen Namen zu schreiben.


Goldene Regel: Frauen möchten individuell angeschrieben werden. Sie möchten nicht das Gefühl haben, dass diese Nachricht schon an zehn andere Damen verschickt worden ist. Kopierte Massenanschreiben bringen dir nur eines ein: ein Schulterzucken. Frage dich, ob du deine Nachricht nicht auch an jemand anderen verschicken könntest. Ist sie wirklich individuell?


"huhu ladysas" nennt zwar den Namen, aber was soll ich mit einem "huhu"?


Ein guter Weg, auf eine Nachricht auch eine Antwort zu bekommen, ist echtes Interesse zu demonstrieren, indem du etwas Individuelles im Profil der Dame aufgreifst. Du machst damit deutlich, dass du dich wirklich eingehend mit dem Profil beschäftigt hast.


Fein, das ist schon mal gut. Reicht aber noch nicht. Gerade Femdoms sind speziell. Sie fragen sich gerne mal: Was habe ich eigentlich davon, diesem Kerl zurückzuschreiben? Das führt uns zum nächsten Tipp: Biete einen Benefit. Bist du ausgebildeter Masseur? Hast du magische Hände? Bist du ein begnadeter Koch, der es liebt, eine Frau kulinarisch zu verwöhnen? Dinge, die der Dame einen Vorteil versprechen, sind sicher Pluspunkte. Kleiner Hinweis: Versprechen, die eher nicht funktionieren, sind sexueller Natur. Denn: 


Plumpe Anmache ist uns zu plump.


Nicht gut kommt das plumpe Angebot an, die Frau sexuell zu verwöhnen.


"Hey Milady👋 hast ein wunderschönen Körper🥰 genau mein Geschmack 👅 wurde dich gerne kennenlernen 🥰 Unsere Vorlieben (vor allem Oralverkehr bei dir / Ich liebe es einfach) stimmen auch überein 🤪. Ich suche aktuell einen Frau die gerne von einen Mann sich verwöhnen lässt, ohne sexuelle Gegenleistung (Dein Lust hat oberste Priorität). Kurz zu mir bin 27, jung, attraktiv, selbstbewusst und stehe mit beiden Beinen im Leben. So genug Eigenwerbung 😅 würde mich über ein Antwort sehr Freuen"

Flirten ist ein Spiel mit Andeutungen.


Klar geht es am Ende um eine Session. Und Flirten ist okay. Aber: Flirten ist ein Spiel mit Andeutungen und keine Ansage mit dem Holzhammer.

Eher uncool wirkt es, wenn man bettelt. Auch für Subs gilt die Regel: Komm nicht angekrochen. Bettle nicht um Aufmerksamkeit. Keine Frau möchte einen Kerl, der sich selbst keinen Wert beimisst. Das ist unsexy. Sexy ist: Sei interessant und selbstbewusst. In der Session wollen wir dich zu unseren Füßen, aber im echten Leben erstmal auf Augenhöhe.

Weitere Tipps:
- Schreibe keine Romane, aber auch keine Einzeiler.
- Achte auf die Rechtschreibung. Die Nachricht muss nicht perfekt sein, aber gut lesbar und nicht schnell hingerotzt. 
- Wir interessieren uns für Gesichter, nicht für Dickpics.
- Reagiere auf Absagen oder Schweigen souverän und lass dich nicht dazu herab, mit Beschimpfungen oder Verleumdungen zu reagieren. Sie will sich nicht treffen, also ist sie eine dumme Schlampe? Seltsame Logik. Sie will nicht zurückschreiben, also ist sie ein dummer Fake? Auch eine eher seltsame Schlussfolgerung. Such die Schuld nicht bei der Frau, sondern bei dir. Alles andere bringt einfach nichts. 
- Jeder bekommt mal einen Korb. Die Kunst ist, souverän damit umzugehen. Take it easy. Nur keine Aufregung. Die Weltbevölkerung besteht zu 50% aus Frauen. Da gibt es noch genug Chancen für dich. 
- Aber: Lerne dazu. Mach nicht immer die gleichen Fehler. Versuche, an deinen Anschreiben zu feilen. Gib dir Mühe, dann klappt es schon mit der Zeit. 

So, das war jetzt ziemlich viel Text. Mein Gefühl sagt mir, dass ich den Post nicht länger gestalten sollte. Keep it simple. Und ja, es ist am Ende auch simpel. Beherzige diese einfachen Tipps und du bist schon besser unterwegs als 90% aller anderen Männer. Vergiss nicht: Frauen bekommen gerne Nachrichten – wenn sie interessant sind, individuell, der Mann etwas zu bieten hat und sich Mühe gegeben hat.

Viel Erfolg!
Lady Sas

 

PS: Ausführliche Tipps, wie du erfolgreich eine private Femdom anschreibst, findest du in meinem Buch "Sklaventraining":




Mittwoch, 12. Januar 2022

Femdom-Verzeichnis nach Name und Ort


Zucht und Ordnung sind Dinge, die man traditionell mit Femdoms verbindet. Heute lassen wir die Zucht außen vor, denn es geht um Ordnung. Genauer gesagt: um die Ordnung auf diesem Blog. Bei inzwischen weit über 100 Interviews mit Femdoms und Dominas kann man schon mal die Übersicht verlieren. 

Finden statt suchen. Mit dem Femdom-Verzeichnis.

Deshalb habe ich die Interviews nun ergänzend nach dem jeweiligen Namen der Damen von A bis Z geordnet. Außerdem gibt es eine Anordnung gegliedert nach dem Ort, an dem die Damen anzutreffen sind. Du findest die Übersichten rechts im Menü unter dem Punkt "Femdom Verzeichnis". Na dann: Viel Spaß beim Lesen.

Lady Sas