Dienstag, 28. Mai 2019

Schmerzen bei der Keuschhaltung?

Eine Qual – aber hoffentlich nur mental

Ich betreue ja den einen oder anderen Sklaven mit Keuschheitsgürtel (KG) und so werde ich immer wieder auf ein Missverständnis aufmerksam. Äußerst hartnäckig hält sich bei KG-Sklaven die Überzeugung, es wäre in Ordnung, dass das Tragen eines Keuschheitsgürtels mit Schmerzen verbunden ist. Viele KG-Subs denken, ihre Schlüsselherrin würde es gerne sehen, wenn sie für sie leiden und zwingen sich deshalb, den Schmerzen möglichst lange zu widerstehen. 

Schmerzen im KG: ein großes Missverständnis


Liebe Subs, ganz ehrlich: Diese Annahme ist grundlegend falsch. Es geht bei der Keuschhaltung ausschließlich um mentale Qualen, aber keineswegs um körperliche. Um es ganz klar zu sagen: Jede Schlüsselherrin, die noch alle Tassen im Schrank hat, weist ihren KG-Sklaven sofort an, den KG abzulegen, sobald er Schmerzen hat. Sofort. Nicht morgen, nicht in einer Stunde oder auch nur in 10 Minuten, sondern sofort. Denn: Gesundheit ist das wichtigste Gut und geht immer vor. Eine Herrin, die verantwortungsbewusst ist, wird in jedem Fall so entscheiden und den KG-Sklaven anweisen, sich schnellstmöglich von seinem Käfig zu befreien. 

Der Sicherheitsschlüssel hilft. Sofort.


Zu diesem Zweck sollte der Sub auch einen Zweitschlüssel zum KG in seiner Wohnung verwahren. Seine Herrin kann mittels eines zusätzlichen Einwegverschlusses dafür sorgen, dass der Sub nicht schummelt und sich nicht mit dem Sicherheitsschlüssel nach Belieben aufsperrt. Das aber nur am Rande. 

Die Botschaft in diesem Beitrag ist: Nein, ein KG soll nicht körperlich weh tun. Wenn das Tragen schmerzt, muss der Sub ihn sofort ablegen, nach der Ursache forschen und gegebenenfalls eben einen anderen KG besorgen. Klar: Er muss seine Herrin vorher informieren und um Erlaubnis fragen. Erreicht er seine Herrin nicht, dann halte ich es für zwingend notwendig, dass der Sub nicht wartet, sondern sofort selbst handelt und sich mit dem Notfallschlüssel aufschließt. 

Nein, es beeindruckt eine Schlüsselherrin keineswegs, wenn du dich unter Schmerzen im KG windest und für sie Schmerzen leidest. Sie wird vielmehr den Kopf darüber schütteln, wie unsinnig du dich verhalten hast. Besser ist es, du denkst mit und übernimmst Verantwortung für deine Gesundheit. Dumme Subs schätzt keine Femdom, sinnvoll mitdenkende Subs dagegen schon.


1 Kommentar:

  1. Da gebe ich Ihnen vollkommen recht. Schmerzen sind garnicht gut dabei. Natürlich spüre ich den KG bei jeden Schritt, es klemmt auch mal kurz was, zB beim Radfahren und morgends wenn er groß werden will und an seine Gitterstäbe drückt. Aber mehr darf nicht sein.

    AntwortenLöschen