Freitag, 14. September 2018

Tabubruch oder Erziehungsmaßnahme?


Ich finde es gut, wenn Leserinnen und Leser auf mich zukommen und mich um Unterstützung bei gewissen Fragen bitten. Ich habe selbst immer wieder Fragen, bei denen mich interessiert, wie andere darüber denken. Auf Twitter gibt es einen einfache Abstimmungsmöglichkeit, die ich gerne nutze. Bei interessanten Fragen bin ich gerne bereit, diese stellvertretend an meine Twitter-Follower zu stellen. So zum Beispiel vor Kurzem in diesem Fall:

Ein Leser wollte Folgendes wissen: Wenn der Sub vor Unbeteiligten von seiner Herrin geohrfeigt wird (obwohl er das nicht will), dann ist das: Tabubruch oder legitime Erziehungsmaßnahme. (Siehe das Bild oben.)

Ergebnis der 24-Stunden-Umfrage:
47% sagen: Tabubruch
53% sagen: legitim

Ich selbst habe übrigens für Tabubruch gestimmt. 
106 Personen haben insgesamt abgestimmt.
Das Tolle war auch, dass sich 27 Meinungsbeiträge unter dem Tweet gesammelt haben. Hier kannst Du sie nachlesen.

Danke für die rege Beteiligung. Fand ich super und sehr interessant.

1 Kommentar:

  1. Das habe ich in einem Ihrer Interviews gefunden, leider zu spät.

    "Irgendwann ist mir bei einem Freund der Kragen geplatzt und ich habe ihn geohrfeigt, und zwar heftig. Wir waren beide erst starr vor Schreck, doch dann hat er sich bedankt, mir die Hände geküsst und von Stund an wunderbar „funktioniert“. (Heute küsst er übrigens mehr die Füße als die Hände.)"

    AntwortenLöschen