Sonntag, 30. Dezember 2018

Jahresrückblick 2018

Tschüß 2018, hallo 2019!
2018 war ein in vielerlei Hinsicht überaus interessantes Jahr. Mit 54 Beiträgen bewegt sich der Blog auf dem Niveau des Vorjahres (59 Posts). Das ist für mich persönlich immer die wichtigste Nachricht des Rückblicks. Schließlich gibt es viele Blogs, die voller Enthusiasmus starten, aber im Lauf der Zeit einschlafen. Ich darf feststellen, dass das bei meinem Blog zum Glück noch nicht der Fall ist. Seit 2013 gebe ich mein Bestes, dranzubleiben. Kein Problem, schließlich macht mir das Bloggen Spaß und ich beschäftige mich leidenschaftlich gerne mit den Themen BDSM, Keuschhaltung und Cuckolding. 


Die Interviews 2018

Meine Neugierde ist noch immer ungebrochen. Das kann man zum Beispiel an den Interviews ablesen, die 2018 besonders vielfältig und abwechslungsreich ausgefallen sind. Es gab Gesprächspartnerinnen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz, aber auch in den USA und Japan. Das ist stark. Nicht nur professionelle und private Femdoms kamen zu Wort, sondern auch viele männliche Subs, wobei mir der Schwerpunkt "Small Penis Humiliation" am Ende des Jahres besonders viel Vergnügen bereitet hat. 

Bei den Interviews gibt es sogar einen Rekord zu vermelden: Mit 27 Interviews liegt die Quantität deutlich über den 22 Interviews 2017 und den 24 Interviews 2016. 2019 möchte ich gerne damit fortfahren. Wer also einen interessanten Gesprächspartner kennt, kann mir gern einen Tipp geben unter madamesaskia@web.de – Es ist auch gerne gesehen, sich selbst ins Spiel zu bringen. Warum auch nicht? Es kostet ja nichts. Nur etwas Zeit, um die Fragen zu beantworten.


Toytoy Keuschhaltung 2018

Ich muss unterstreichen, dass ich nie einen vorgefertigten Plan verfolge. Das heißt, ich entscheide immer spontan, ob mein Sklave Toytoy einen Orgasmus haben darf oder eben nicht. Es hängt ganz von meiner Lust und meinen Launen ab. Glaubt man der Statistik, so war ich 2018 in dieser Hinsicht wenig gnädig. 

Ingesamt hatte Toytoy 29 Orgasmen.
Davon waren 18 normal, 8 ruiniert und 3 ohne Erlaubnis (beim Tease & Denial).

Das ist gegenüber dem Vorjahr deutlich weniger (2017: 43 Orgasmen). 2016 durfte er sogar 50 Mal kommen. Die Tendenz ist eindeutig, aber wie schon gesagt: Das ist nicht geplant und nicht bewusst beabsichtigt. Ich bin gespannt, wie die Zahl 2019 sein wird und ob sich die Tendenz fortsetzt.

Die genaue Übersicht über Toytoy Keuschhaltung gibt es hier. 

2018 gab es sehr schöne Begegnungen und Spiele, zum Beispiel im März in Berlin. Ich habe mir für mein privates Vergnügen deutlich mehr Freiraum genommen als 2017. Das war gut so. 


Hobby-Autorin 2018

Als Hobby-Autorin war ich 2018 nicht so untätig, wie es aussehen mag. Ich habe einige Buchprojekte verfolgt und denke, dass ich meine Leserinnen und Leser 2019 mit einigen schönen Büchern überraschen kann. Aber noch bin ich mitten bei der Arbeit und möchte nicht zu viel versprechen.

Hier geht es zu meinen inzwischen erschienenen Büchern.

Herzlichen Dank!

Abschließend möchte ich mich sehr herzlich bei allen Leserinnen und Lesern für das Interesse bedanken. Ich werde auch 2019 mein Bestes geben, einen aktuellen und interessanten Femdom und BDSM Blog für Euch zu schreiben. Dabei freue ich mich über jeden, der dazu etwas beisteuern möchte. Seien es Hinweise, Tipps oder Ideen.

Nun wünsche ich Euch einen guten Rutsch und ein tolles neues Jahr!

Herzlich,
Lady Sas 

Donnerstag, 27. Dezember 2018

Meine Bücher vorlesen lassen: So geht's

Ich bin immer dankbar für Tipps und Hinweise von meinen Leserinnen und Lesern. Besonders begeistert hat mich der Tipp von Leser Sub M. Er hat mir geschrieben, dass er meine Bücher liebt, aber beruflich leider wenig Zeit zum Lesen hat und sie sich deshalb im Auto von seinem Smartphone vorlesen lässt. 

Ach was, dachte ich, das geht? Das musste ich selbst mal ausprobieren. Und siehe da: Tatsächlich, es funktioniert überraschend einfach und ich war so angetan von dieser Möglichkeit, dass ich mir selbst mein erstes Buch "Plötzlich Domina" von meinem iPhone vorlesen lies.

eBooks einfach auf dem iPhone vorlesen lassen. Eine Anleitung.

1. Installiere die Kindle App im App Store

1. Installiere dir die eBook App "Kindle" von Amazon.de auf deinem iPhone. Öffne dazu die App "App Store", die bereits auf deinem iPhone installiert ist und suche nach "Kindle app". Folge den Anweisungen der App. Suche auf Amazon.de nach "Lady Sas" und wähle ein Buch aus, das dich anspricht.


2. Passe die Einstellungen auf deinem iPhone an.
2. Drücke auf deinem iPhone auf "Einstellungen". Dann auf "Allgemein". Nun auf "Bedienungshilfen". Jetzt auf "Sprachausgabe". Wähle "Auswahl sprechen" aus. Wähle "Bildschirminhalt sprechen" aus. Passe das Sprechtempo nach Wunsch an. Drücke auf "Stimmen" und wähle die gewünschte Vorlesestimme aus.


3. Wähle die Kindle App auf deinem iPhone aus. Setze zwei Finger in der Mitte des oberen Bildschirmrands an. Die Finger sind direkt nebeneinander/liegen aneinander an. Streiche nun mit beiden Fingern vom oberen Rand in der Mitte nach unten. Durch diese Geste wird die Vorlesefunktion aktiviert und das eBook wird vorgelesen. Die Seiten werden automatisch umgeblättert. Enjoy!

Lesen macht Spaß. Sich von Siri & Co vorlesen lassen aber auch.

Weitere Möglichkeiten und Beschreibungen, wie du dir ein eBook vorlesen lassen kannst, findest du hier:

Kindle für Android mit TalkBack

https://papierlos-lesen.de/ebooks-vorlesen-lassen-so-gehts-61398/


Weitere Tipps? Schreibe mir gern an madamesaskia@web.de

Samstag, 22. Dezember 2018

Frohe Weihnachten!

Liebe BDSM-Interessierten,
liebe Leserinnen und Leser meines Blogs und meiner Bücher,


ich wünsche Euch und Euren Lieben frohe, entspannte und wunderschöne Weihnachten und schon jetzt einen guten Rutsch ins neue Jahr. Möge 2019 ein großartiges und aufregendes Jahr voller toller Erlebnisse für Euch werden!


🎄Mein Weihnachtsfest 🎄



In diesem Jahr freue ich mich, dass ich Weihnachten zusammen mit meiner Tochter feiere. Für den lieben Toytoy ist da leider kein Platz und so wird er seine Orgasmus-freie Zeit (seit dem 25.11.) nun noch etwas länger aushalten müssen... (Details dazu hier).

Ich spiele sogar mit dem Gedanken, ihn womöglich erst auf unserer Femdom-Silvesterfeier zu erlösen. Oder auch erst 2019... wer weiß? ;-)

Herzliche Weihnachtsgrüße,
Lady Sas

PS: Vielen Dank auch für die zahlreichen Sklaven-Bewerbungen für unsere Femdom Silvesterparty. 

Sonntag, 9. Dezember 2018

Was schenk' ich nur? Tipps von Lady Sas

Alle Jahre wieder die gleiche Frage: Was schenk' ich nur? – Gerade in kalten Tagen liegt man mit einem heißen BDSM- und Femdom-Buch nie falsch. Viel Spaß beim Stöbern in meiner Liste.

Und hier noch ein Tipp, wie du an Weihnachten ganz sicher glänzende Augen bekommst, wenn du deine Geschenke auspackst: Beschere dich einfach selbst. Schließlich weißt du selbst am besten, was dir Freude macht. 

Herzliche 🎄 Adventsgrüße,
Lady Sas

🎄 🎄 🎄 🎄 🎄 BDSM Erlebnisberichte 🎄 🎄 🎄 🎄 🎄

"Plötzlich Domina – mein geheimes Leben als private Domina"

Dieses SM-Buch erzählt, wie alles begann. 


Plötzlich Domina



"Sklaventausch"

Mein erster Kontakt mit Lady Judith. Das Femdom-Buch berichtet über eine legendäre Nacht in einem Hamburger Hotel. Lady Judith und ich tauschen unsere Sklaven. So war es zumindest gedacht. Doch dann gibt es eine Überraschung, die alles ändert.

Sklaventausch


Amsterdom

In Deutschland gehe ich auf keine SM-Partys. Ich habe ehrlich gesagt die Befürchtung, durch einen dummen Zufall einem Kollegen oder einer Bekannten in die Arme zu laufen. Doch als ich von Lady Elisabeth nach Amsterdam auf eine Party eingeladen werde, sage ich zu. Toytoy soll zusammen mit anderen Sklaven den Damen zur Verfügung stehen. Doch kurz vor der Party gibt es ein Problem, das am Ende mein Sklave ausbaden muss.

Amsterdom


"48 Stunden BDSM"

Mein Sklave Toytoy bittet um eine dauerhafte Kennzeichnung: ein Tattoo. Zusammen mit Lady Judith unterziehe ich ihn intensiven Prüfungen. 
Seine Herausforderung: Wenn er in einer 48-Stunden-SM-Session nicht um Gnade bettelt oder uns sonst enttäuscht, bekommt er das Tattoo. Pikant wird die Session auch dadurch, dass Lady Judith noch eine Rechnung mit Toytoy zu begleichen hat. Wird Toytoy die Prüfungen zu überstehen? Wie wird er auf die Überraschungsgäste reagieren? 48 Stunden sind eine lange Zeit.

48 Stunden BDSM

Domina Duell: Miss J. gegen Lady Sas

Ich liebe es, Toytoy anderen dominanten Damen vorzuführen. Die 21jährige Miss J. erweist sich scheinbar als Glücksgriff und Naturtalent. Rasend schnell entwickelt sie sich zu einer Extrem-Herrin, die mich heimlich zu überflügeln versucht. Miss J. verfolgt den geheimen Plan, mir den Sklaven auszuspannen. Viel zu spät entdecke ich, was die Studentin eigentlich beabsichtigt. 

Domina Duell

Fremden Femdoms vorgeführt


Acht authentische Berichte von besonders interessanten Vorführungen und Sessions.

Sklavenvorführungen


🎄 🎄 🎄 🎄 🎄 BDSM Rat- und Ideengeber 🎄 🎄 🎄 🎄 🎄

"Sklaventraining"

In diesem Buch vermittle ich, worauf es einer dominanten Dame wirklich ankommt und wie man seine Chancen erhöht, eine private Herrin zu finden. 14 Tage Erziehung mit praktischen Aufgaben.

Sklaventraining



"Sklaventraining 2"
Lady Sas erzieht dich noch intensiver und hilft dir zu einem wertvollen, belastbaren Sklaven zu werden, nach dem sich alle Herrinnen die Finger lecken. Mit 25 praktischen Aufgaben, verteilt auf 14 Tage.






Keuschheitsgürtel Training

In diesem Buch erzieht dich Lady Sas zu ihrem persönlichen Keuschheitsgürtel-Sklaven (KG-Sklave). Sie begleitet dich auf deinem Weg und gibt dir interaktive, praktische Aufgaben. Außerdem hilft dir Lady Sas mit bewährten Tipps und Tricks, die sieben Tage im Peniskäfig zu überstehen. Bist du stark genug für diese Herausforderung, KG-Sklave?

Mit interaktiven Aufgaben



So wirst Du eine gute Sklavin.

Dieses Buch hilft Dir, Deine ersten Schritte als Sklavin zu gehen. Du bekommst einen Überblick über BDSM und erfährst, was von Dir als Sklavin erwartet wird. Du bekommst Tipps, wie Du leichter in Deine Rolle findest, wie Du Deinen Herrn bzw. Deine Herrin findest und welche Sicherheitsregeln Du beachten solltest. Mit diesem wertvollen Wissen kannst Du Dich beruhigt auf die spannende Reise ins BDSM-Reich begeben. 

So wirst du eine gute Sklavin



In diesem Buch habe ich 111 Ideen für noch bessere Sessions zusammengestellt.
Die Ideen sind in 5 Kategorien eingeteilt: 
1. SessionPlay: Ideen für eine klassische Session zwischen Herrin und Sklave.
2.  Rollenspiele: Ideen für ein Abtauchen in eine andere Rolle und ein anderes Setting.
3.  MindGames: Psychospiele für das Kopfkino.
4.  KG-Training: Ideen für einen Sklaven, der einen Keuschheitsgürtel (KG) trägt.
5.  PartyPlay: Ideen für Femdom-Partys bzw. Spiele mit mehreren Femdoms.










111 neue frische Ideen für noch bessere Sessions. Der Aufbau ist wie in Band 1.



Zur besseren Übersicht habe ich das Buch in fünf Kapitel gegliedert. 
  1. Stets zu Diensten: klassische Ideen für das Spiel zwischen Herr und Sklavin
  2. SlutTraining: Ideen mit Fokus auf das Sexuelle
  3. Rollenspiele: Herr und Sklavin schlüpfen in andere Rollen
  4. MindGames: an- und erregende Psychospiele
  5. PartyPlay: Spiele auf Partys mit mehreren Teilnehmern

Das Buch gibt's auf amazon.de als eBook und gedrucktes Taschenbuch.

111 SM Spielideen, Herr – Sklavin


111 SM-Spielideen Band 2 (Herr – Sklavin)

Wie gewohnt gegliedert in 5 Kapitel:

  1. Stets zu Diensten: klassische Ideen für das Spiel zwischen Herr und Sklavin
  2. SlutTraining: Ideen mit Fokus auf das Sexuelle
  3. Rollenspiele: Herr und Sklavin schlüpfen in andere Rollen
  4. MindGames: an- und erregende Psychospiele
  5. PartyPlay: Spiele auf Partys mit mehreren Teilnehmern

Das Buch gibt's auf amazon.de als eBook und gedrucktes Taschenbuch.




69 Cuckold Spielideen

"69 Cuckold Spielideen" versammelt Ideen und Inspirationen, wie Hotwife, Bull und Cucki für mehr Abwechslung und prickelnden Spaß sorgen können. Ein Ideengeber, übersichtlich gegliedert in fünf Bereiche:
1. Kategorie "Einbindung des Cuckis"
2. Kategorien "Hotwife und Bull"
3. Kategorie "Keuschhaltung des Cuckis"
4. Kategorie "Demütigung des Cuckis"
5. Kategorie "Femininisierung des Cuckis"



Dieses Buch erklärt, wie das Spiel funktioniert und wie man es als Bull erfolgreich spielt. Wie wird man überhaupt zu einem Bull, nach dem sich Hotwives die Finger lecken? Hier steht's.

Buch "Von 0 auf Bull"


Frische Impulse und Ideen halten jede Beziehung lebendig, abwechslungsreich und bringen Schwung ins Schlafzimmer. Lady Sas aus Frankfurt/Main hat für Euch 111 aufregende, lustvolle und geile Ideen zusammengestellt. Lasst Euch inspirieren und nutzt diese Ideen, damit Euer nächstes Liebesspiel zu einem ganz besonderen Highlight wird. 

Die 111 Ideen sind in vier Kategorien eingeteilt: 
1. Kategorie: Prickelnde Bettideen
2. Kategorie: Fun & Toys
3. Kategorie: Heiße Rollenspiele
4. Kategorie: Ungewöhnliche Orte



BDSM Session Buch


Mit dem BDSM Session Buch kannst Du nun 100 Deiner Session festhalten, Ziele formulieren und ihre Einhaltung reflektieren. Außerdem kannst Du Dich so noch besser an die Erlebnisse in der Session erinnern. Ebenfalls dabei: Ein Sub-Steckbrief, eine Neigungsliste, Tabus und so weiter. Das Buch gibt's in drei Varianten: Domina – Sklave, Femdom – Malesub, Herr – Sklavin. Auch ein sehr schönes Geschenk.

Kopfkino-Serie

Interaktives SM-Kopfkino mit Lady Sas. Schlüpfe in die Rolle meines Sklaven und lass dich zu einem brauchbaren Sub ausbilden. Bis jetzt sind Folge 1, 2, 3, 4 und 5 erschienen. Die Serie wird fortgesetzt.

Hier geht es zur Serie als eBook.

Hier geht es zur Serie als gedruckter Sammelband.



Als gedrucktes Sammelband


🎄 🎄 🎄 🎄 🎄 Fiktive BDSM Geschichten 🎄 🎄 🎄 🎄 🎄


Erotik-Krimi: Mord im Domina Studio

Mein erster Erotik-Krimi. 
Verkehrte Welt in Stuttgart: Eine attraktive Domina wurde selbst gepeitscht und gequält bevor sie bestialisch und grausam ermordet wurde. Hauptkommissar Richard Baumgärtner und seine Kollegin Hauptkommissar Lisa Franz übernehmen die Ermittlungen. Zunächst deutet alles darauf hin, dass der Domina-Killer aus Frankfurt/Main nun auch in Stuttgart sein Unwesen treibt. Doch schnell wird klar, dass der Fall wesentlich komplizierter ist und nicht jeder mit offenen Karten spielt. Ein Erotik-Krimi voller dunkler Geheimnisse und pikanter Wendungen.





In meinem neuen Buch "Cuckold Geschichten, bittersüße Demütigungen von Lady Sas" habe ich acht Cuckold Geschichten für Dich zusammengestellt. Sie richten sich sowohl an Leser, die mit der Cuckold-Materie vertraut sind als auch an Neulinge. 




Freitag, 7. Dezember 2018

Die Geständnisse des Sklaven Jan

"Manche haben auch gelacht."

In meiner Interviewreihe sind gerade die kleinbestückten Subs gefragt. Das gestaltet sich aus meiner Sicht als überaus interessant. 

Sub Jan ist ein regelmäßiger Blog-Leser und hat sich nun zu Wort gemeldet. Erstaunlich finde ich, dass er beteuert, seinen Penis noch nie gemessen zu haben. "Steif komme ich vielleicht auf 13 cm", sagt er. Im Interview offenbart er Phantasien, die er so bestimmt noch kaum jemanden anvertraut hat. Aber kein Problem: Wir sind hier ja unter uns und Jan bleibt selbstverständlich anonym. 


Interview mit Sub Jan


Lady Sas: Auf einer Skala von 0, völlig unwichtig, bis 10, extrem wichtig: Wie wichtig ist dir das Thema Schwanzlänge und wie sehr beschäftigt es dich?
Jan: Eindeutig eine 10. Das Thema beschäftigt mich sehr, da ich nicht gerade gut bestückt bin. Ich sehe regelmäßig in der Umkleide und der Dusche beim Sport, wie gut andere Männer bestückt sind. Dann schäme ich mich meistens und bin auch ziemlich neidisch.


Lady Sas: Trotzdem behauptest du, noch nie die Größe deines Penis gemessen zu haben. Warum nicht? Wie passt das zusammen? 
Jan: Ich habe ehrlich gesagt noch nie daran gedacht, meine Penisgröße auszumessen. Dass er klein ist, weiß ich ja schon immer. Vor allem, wenn ich andere Männer so sehe. Die Größe in cm hat mich daher bislang nicht interessiert. Mich bedrückt aber, dass er so klein ist.


Lady Sas: Welche Auswirkungen hat es in Bezug auf Frauen, dass du einen kleinen Penis hast?
Jan: Meine derzeitige Partnerin hat damit eigentlich kein Problem. Zumindest denke ich das. Wir haben schon mal drüber gesprochen, dass sie schon Männer hatte, die besser bestückt waren. Ich bin mir allerdings immer unsicher, ob ich sie wirklich befriedigen kann. Frauen gegenüber war und bin ich nie sehr selbstbewusst gegenüber getreten. Mein kleiner Penis macht auch mich in dieser Hinsicht klein.


"Manche haben auch gelacht"


Lady Sas: Wie waren bis jetzt die Reaktionen von Frauen auf deinen Schwanz?
Jan: Früher hatte ich tatsächlich öfter das Erlebnis, dass Frauen keinen Sex mehr mit mir wollten, als sie meinen kleinen Penis gesehen haben. Manche haben auch gelacht.


Lady Sas: Meinst du, du hättest auch eine Neigung zu BDSM und Femdoms, wenn du 16 cm hättest?
Jan: Das kann ich schlecht einschätzen. Diese Neigung war schon immer ein Teil von mir. Ich kann mir mich selbst ohne diese Neigung nicht vorstellen. Deswegen glaube ich nicht, dass ein größerer Penis diese Neigung verdrängt hätte. Vielleicht wäre ich mit 16 cm aber auch anders.



Lady Sas: Was denkst du denn selbst, ab wieviel Zentimetern du mit deinem Penis zufrieden wärst?
Jan: Ich wäre so ab 16 cm zufrieden, denke ich.



Sub Jan über Small Penis Humiliation


Lady Sas: Was kickt dich an SPH, Small Penis Humiliation?
Jan: Es ist das Gefühl, dass ich genau an meiner Schwachstelle getroffen werde. Ich weiß dann, dass es nicht nur irgendeine Erniedrigung ist, sondern eine, die genau auf mich zutrifft. Mich erregt es sehr, wenn eine Frau sich darüber lustig macht und mich damit erniedrigt oder beleidigt. Mich erregt es sogar, wenn ich denke, dass Männer sich in der Sportumkleide etc. meinen kleinen Penis belustigt ansehen.


Lady Sas: Was ist deine Lieblingsphantasie bei SPH?
Jan: Meine Lieblingsphantasie ist, von der besten Freundin meiner Partnerin, die ich sehr begehre, als Domina aufgrund meines kleinen Penis total beleidigt und erniedrigt werden. Sie soll mich schallend auslachen deswegen und sich über mich lustig machen.


Lady Sas: Kann man deiner Ansicht nach einen kleinen Penis bei einem Mann vergleichen mit kleinen Brüsten bei einer Frau?
Jan: Ich kann mir das schon vorstellen. Manche Frauen haben ja offensichtlich ein Problem mit ihren kleinen Brüsten und lassen sich diese vergrößern. Von daher finde ich einen solchen Vergleich logisch. Allerdings reden Männer mehr über ihre Größe und prahlen damit; das machen Frauen so nicht, denke ich.


Lady Sas: Kannst du dir vorstellen, eine Frau zu finden, die deine Persönlichkeit viel mehr interessiert findet als die Länge deines Fortpflanzungsorgans?
Jan: Eigentlich glaube ich, eine solche Frau bereits gefunden zu haben. Allerdings habe ich auch bei ihr immer Zweifel, ob ich sie wirklich befriedigen kann.


"Hände und Mund sind da nicht alles."


Lady Sas: Was sagst du jemandem, der meint, ein kleiner Penis sei nicht so schlimm, du hättest ja auch Hände und Zunge, um eine Frau zu befriedigen?
Jan: Ich würde ihm prinzipiell recht geben. Allerdings ist diese Art der Befriedigung nicht die, die ein Mann gerne praktiziert. Als Sklave ist mir das nicht grundsätzlich fremd und auch überhaupt nicht unpassend für mich. Als Mann würde ich manchmal aber auch einfach nur gerne zustoßen und eine Frau so beglücken. Hände und Mund sind da nicht alles.


Lady Sas: Dem Klischee nach fahren Männer mit kleinem Penis große Autos, um das zu kompensieren. Was für ein Auto fährst du? 
Jan: Ich fahre einen Mittelklassekombi. Dieses Klischee trifft auch mich also vermutlich nicht zu.


Lady Sas: Danke für das Interview, Jan.

Du hast weniger zu bieten, Sklave? Oder bist du ein Mann, der trotz normal-großem Penis auf SPH steht? Melde Dich bei mir unter: madamesaskia@web.de Gerne interviewe ich auch Femdoms, die Small Penis Humiliation betreiben.




  • Femdom und Domina Interviews auf deutsch
  • Sub-Interviews


  • Erfahre mehr über Lady Sas
  • Dienstag, 4. Dezember 2018

    Sklaven gesucht für Femdom Silvesterparty

    Let's party!


    Liebe Leser,
    Silvester steht vor der Tür. Meine wunderbaren Femdom Freundinnen Lady Cornelias und Lady V. werden zusammen mit mir in Frankfurt/Main feiern. Mein Sklave Toytoy wird natürlich auch mit von der Partie sein. In kleiner, entspannter Runde wollen wir feiern, spielen, essen, trinken und Spaß haben. Jeder bleibt konsequent in seiner Rolle. Strictly Femdom/Malesub.

    Wir suchen noch zwei weitere Subs.


    Voraussetzungen:

    • Du bist absolut devot, kein Switcher
    • Gern maso, aber das ist kein Muss
    • Gern NS-Neigung mit Aufnahme, ist aber kein Muss
    • Du stellst keine Forderungen, sondern findest Erfüllung im Dienen
    • Du bist absolut zuverlässig und diskret
    • Du hast kein Problem damit, uns zusammen mit Toytoy und einem anderen Sub nackt zur Verfügung zu stehen 
    Sende bis 22.12., 18 Uhr, gern eine anständige Bewerbung an madamesaskia@web.de
    Mach es kurz, aber aussagekräftig. Wie erfahren bist du?
    Du kannst auch ein Bild mitschicken, aber der Anhang darf nicht größer als 1 MB sein. Größere Anhänge führen dazu, dass wir deine Bewerbung ungelesen löschen.

    Aus den Erfahrungen der Vergangenheit können wir sagen:
    • Nein, das Alter spielt keine Rolle
    • Nein, wir haben keine finanziellen Interessen
    • Nein, Fotos und Videos werden keinen gemacht, alles wird sehr diskret ablaufen
    • Nein, es gibt keine Forced-Bi-Spiele zwischen den Sklaven
    • Ja, Tabus werden eingehalten, klar
    Die beiden ausgewählten Subs werden bis zum 26.12., 18 Uhr, benachrichtigt.
    Wir rechnen mit zahlreichen Bewerbungen und bitten um Verständnis, dass wir nicht jedem persönlich absagen können.  

    Herzliche Grüße,
    Lady Cornelitas, Lady V. und Lady Sas 

    Montag, 3. Dezember 2018

    Small Penis Humiliation als Kick: Sklave C.

    Für meine Interviewserie mit besonders kleinbestückten Sklaven hat sich Sklave C. bei mir gemeldet. Die Frage "Wer bietet weniger?", kann er mit einem klaren "ich" beantworten, denn er hat im erregten Zustand 8 cm zu  bieten. Was das bedeutet, liest du hier.


    Lady Sas: Auf einer Skala von 0, völlig unwichtig, bis 10, extrem wichtig: Wie wichtig ist dir das Thema Schwanzlänge und wie sehr beschäftigt es dich?
    Sklave C.: Für mich ist die Schwanzlänge extrem wichtig, ich würde sagen eine 9 wohl eher eine glatte 10. Vor allem, da ich so schwach bestückt bin und ich immer wieder neidisch auf Männer bin, die toll bestückt sind oder sogar „nur“ durchschnittlich. Daher beschäftigt es mich natürlich schon sehr nur so unzureichend bestückt zu sein.

    Interview mit Sklave C.


    Lady Sas: Welche Auswirkungen hat es in Bezug auf Frauen, dass du einen kleinen Penis hast?
    Sklave C.: Durch meinen kleinen Penis bin ich natürlich sehr schüchtern und spreche kaum Frauen an, da ich weiß in der Sache nicht viel bieten zu können. Man hört ja öfter, dass die Länge für die Frauen wichtig ist und dadurch bin ich natürlich sehr zurückhaltend. Dazu kommen die Erfahrungen die ich bisher gemacht habe.


    Lady Sas: Wie waren bis jetzt die Reaktionen von Frauen auf deinen Schwanz?
    Sklave C.: Wie schon erwähnt waren die Reaktionen der Frauen bisher alle negativ. Nur wenige Frauen haben trotzdem den Sex mit mir vollzogen, die meisten haben nur amüsiert geguckt oder laut losgelacht. Ich denke dadurch ist auch meine Vorliebe für SPH entstanden. 


    Lady Sas: Meinst du, du hättest auch eine Neigung zu BDSM und Femdoms, wenn du 16 cm hättest?
    Sklave C.: Ich denke, dass ich auch mit einem 16 cm Penis Neigung zum BDSM und Femdoms hätte. Ich bin von Natur aus devot veranlagt, was sich schon zur Schulzeit zeigte. Durch meinen kleinen Penis ist die Neigung sicher nur verstärkt worden bzw. um den Bereich SPH ergänzt worden.


    Lady Sas: Was denkst du denn selbst, ab wieviel Zentimetern du mit deinem Penis zufrieden wärst?
    Sklave C.: Ich wäre schon mit einer Länge des Durchschnitts von ca. 15 cm zufrieden. Ein Traum wäre natürlich 17-18 cm und perfekt dick.

    Was kickt dich an SPH, Small Penis Humiliation?


    Lady Sas: Was kickt dich an SPH, Small Penis Humiliation?
    Sklave C.: Ich liebe es wenn eine Frau sich über meinen viel zu kleinen Schwanz, besser gesagt Schwänzchen, lustig macht und mich aufgrund dessen erniedrigt. Regelmäßig zahle ich auch an Femdoms für SPH. Selbst selbstverständliche Situationen kicken mich. Ein Beispiel: Ich musste mich mal im Behandlungsraum eines Arztes komplett entkleiden und beim Warten auf den Arzt ist eine Assistentin reingekommen, um etwas zu holen und sah mich nackt mit meinem Mini. Auch mit dem Wissen, dass diese Assistentin regelmäßig Schwänze sieht durch ihre Tätigkeit hat es mich erregt und gekickt. Auch die Vorstellung, dass Sie verehrte Lady Sas meine Antworten hier lesen und sich sicher auch darüber amüsieren bereit mir ein geiles Gefühl und kickt mich. 


    Lady Sas: Was ist deine Lieblingsphantasie bei SPH?
    Sklave C.: Meine Lieblingsphantasie bei SPH ist es bei einer Party mit mehreren Ladys gedemütigt zu werden. 


    Lady Sas: Kann man deiner Ansicht nach einen kleinen Penis bei einem Mann vergleichen mit kleinen Brüsten bei einer Frau?
    Sklave C.: Ich denke schon. Wobei es für Frauen in dem Fall einfacher ist durch Brustvergrößerung ihre Vorstellung von der perfekten Größe zu realisieren.


    Lady Sas: Kannst du dir vorstellen, eine Frau zu finden, die deine Persönlichkeit viel mehr interessiert findet als die Länge deines Fortpflanzungsorgans?
    Sklave C.: Im jetzigen Moment ist die Vorstellung aufgrund der Erfahrungen der Vergangenheit für mich doch eher schwierig. Auf Dauer wirkt sich ein schlechtes und unbefriedigendes Sexleben doch schon stark auf die Beziehung aus.


    Lady Sas: Was sagst du jemandem, der meint, ein kleiner Penis sei nicht so schlimm, du hättest ja auch Hände und Zunge, um eine Frau zu befriedigen?
    Sklave C.: Eine gute und flinke Zunge sowie die Hände und Finger können sicher viel bewirken und auch Sextoys können helfen aber am Ende geht doch nichts über einen echten großen Penis.


    Lady Sas: Dem Klischee nach fahren Männer mit kleinem Penis große Autos, um das zu kompensieren. Was für ein Auto fährst du? 
    Sklave C.: Ich fahre ein Opel Corsa D. Also eher ein kleineres Auto. Demnach müsste ich deutlich besser bestückt sein. Ich finde zu diesem Klischee sollte man dringend auch mal eine Umfrage starten und eine Statistik erstellen. Eine Aufgabe für Sie Lady Sas? ;-)

    Lady Sas: Danke für das Interview.


    Du hast weniger zu bieten, Sklave? Oder bist du ein Mann, der trotz normal-großem Penis auf SPH steht? Melde Dich bei mir unter: madamesaskia@web.de Gerne interviewe ich auch Femdoms, die Small Penis Humiliation betreiben.


  • Femdom und Domina Interviews auf deutsch
  • Sub-Interviews

  • Erfahre mehr über Lady Sas