Dienstag, 5. September 2017

Eve Dynamite: die explosive Jungdomina

Eve Dynamite
Eve Dynamite beschreibt sich auf ihrer Website als "hochexplosive Jungdomina". Die Dame ist im Studio AVS Dresden anzutreffen (Atelier von Sax Dresden) und auch als Bizarrärztin tätig. Einige Fragen waren Eve Dynamite zu privat, daher ist das Interview nun etwas kürzer ausgefallen als üblich. Trotzdem bin ich froh, dass sie uns einige interessante Einblicke gewährt. Na dann: Zündung! 

Eve Dynamite im Interview


Lady Sas: Bitte schildere Deinen Weg in den bizarren Bereich.
Eve Dynamite: Das war reiner Zufall, ich habe als Fotomodell gearbeitet und wurde für ein Latexshooting gebucht. Das Shooting fand in einem SM-Studio statt. Fand ich sehr interessant und habe dann in dem Bereich begonnen Videos zu drehen. Das war die pure Entspannung und hat mir viel Spass gemacht. Irgendwann kam dann der Wunsch das im Studio auszuüben.


Lady Sas: Wie kamst Du auf Deinen Namen?
Eve Dynamite: Ich wollte einfach einen Namen mit Wiedererkennungswert, den noch niemand hat.


Lady Sas: Auf deiner Webseite begegnen einem die Worte "Domination, Humiliation, Sklaventraining". Sind das besondere Schwerpunkte?
Eve Dynamite: Ja, in meinen schwarzen Sessions auf jeden Fall.


Lady Sas: Was muss eine Frau mitbringen als Profidomina?
Eve Dynamite: Eine hohe empathische Intelligenz, hohes Maß an Kreativität und natürlich eine Menge Spass an BDSM.


Was ist ein "Rauchfetisch"?


Eve Dynamite
Lady Sas: Was versteht man unter einem Rauchfetisch?
Eve Dynamite: Ein Rauchfetischist empfindet den Anblick einer rauchenden Dame erregend – oder dass er mit seinem Mund als Aschenbecher dienen darf.


Lady Sas: Was sagst Du einem Gast der NS oder Spitting wünscht über gesundheitliche Gefahren?
Eve Dynamite: Niemand ist immer so gut auf dem Laufenden, was in seinem Körper los ist, um alle Gefahren grundsätzlich auszuschliessen.


Lady Sas: Wie empfindest du den Rollentausch, wenn du einen Sklaven mit dem Strapon nimmst?
Eve Dynamite: Hochgradig erfüllend!


Lady Sas: Welches BDSM Gerät müsste erfunden werden?
Eve Dynamite: Puh, ich arbeite am liebsten mit meinen eigenen Händen, da ist der Energiefluss am besten.


Lady Sas: Wie hat sich die Meinung zu BDSM in der Gesellschaft durch "Shades of Grey" verändert?

Eve Dynamite: Vielleicht wird jetzt damit etwas offener umgegangen, aber eine richtige Veränderung konnte ich nicht feststellen, da es in meinem Umfeld Normalität ist, über BDSM zu sprechen.


Lady Sas: Danke für Deine Zeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen