Donnerstag, 22. Juni 2017

Neuigkeiten aus meinem Sklavenstall

Ich freue mich immer über fleißige Helfer und ergebene Sklaven. In Anerkennung ihrer treuen Leistungen nehme ich hiermit feierlich zwei weitere Sklaven in meinen Sklavenstall auf: Sklave Swissdog und Sklave R. 

Sklave Swissdog stand bereits vor einiger Zeit in meinen Diensten. Aus gesundheitlichen Gründen konnte er mir nicht mehr die volle Aufmerksamkeit schenken und unsere Wege haben sich getrennt. Nun freue ich mich, dass er mir wieder zur Verfügung steht.

Als besonderes Zuckerl werde ich die Keuschhaltung von Sklave R. ebenso dokumentieren wie die Keuschhaltung von Sklave Toytoy. Das soll kein Zeichen dafür sein, dass ich mit Toytoy unzufrieden wäre. Aber es macht ihm zumindest auch deutlich, dass er sich seiner Position nicht zu sicher sein sollte und meine Gunst immer wieder aufs Neue erwerben muss. Er ist schließlich nicht der einzige Sklave auf der Welt.

Willkommen im Sklavenstall

Da Toytoy ein sehr fortgeschrittener Sklave ist, werde ich ihn in Zukunft zu noch besseren Höchstleistungen antreiben und ihn vor noch größere Herausforderungen stellen. Die Zeit ist reif für ihn, nun noch den einen oder anderen Schritt zu wagen und der Herrin zu beweisen, wie ergeben er mir wirklich ist. Natürlich steht dabei seine Sicherheit und seine Gesundheit weiterhin für mich an erster Stelle. Ich denke, die schwierigsten Grenzen existieren im Kopf. Es geht um die innere Einstellung. Ich bin schon gespannt, wie sich Toytoy anstellen wird. 

Ich hoffe, die Aufnahme in meinen Sklavenstall, die ich auf meinem Blog dokumentiere, ist Ansporn für die beiden, in ihren Leistungen und in ihrer Verehrung noch eifriger zu sein. 

Lady Sas

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen